Dr. med. Angelika Strohschein
 
Akupunktur in der Augenheilkunde

Die Akupunktur als Teil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist eine ideale Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung des Augenfacharztes.

Wenn die schulmedizinische Behandlungsmöglichkeit ausgeschöpft ist, stellt die Akupunktur eine Behandlungsalternative dar.

Gerade hier ist aber die Kontrolle durch den Facharzt unerlässlich.

Bei den folgenden Erkrankungen wird die Akupunktur ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt:

  • Glaukom (Grüner Star)
  • Trockene Augen
  • Durchblutungsstörungen
  • Chronische Netzhauterkrankungen wie z.B.
    Makuladegeneration
    Diabetische Retinopathie


Lassen Sie sich von mir beraten!

Akupunktur in der Augenheilkunde
Akupunktur in der Augenheilkunde


Weiteres allgemein zur Akupunktur...
Die Lehre der Akupunktur geht davon aus, dass die Körperenergie, das Qi, auf bestimmten Bahnen, den Meridianen, durch den Körper fließt.

Zwischen diesen Gegenpolen fließt das Qi beständig im Körper hin und her. Daraus resultiert ein Gleichgewicht, das für die Erhaltung der Gesundheit notwendig ist.

Gerät dieses System aus dem Gleichgewicht, kann das Qi nicht mehr ungehindert zirkulieren. Es wird blockiert in seinem Fluss und Krankheiten sind die Folge.